Muay Thai (Thaiboxen), neues Angebot im Judo Club Langefeld:

Frank Schmitt (3. Platz bei der WKA Weltmeisterschaft 2007 im Muay Thai) unterrichtet jeden Freitag von 18.00 bis 19.30 Uhr die thailändische Kampfsportart Muay Thai im Judo Club Langenfeld.
Diese Kampfkunst ist sowohl zur Selbstverteidigung als auch zum Wettkampf gleichermaßen geeignet. Muay Thai wird oft auch als "die Kunst der acht Gliedmaßen" bezeichnet, weil man die acht Angriffspunkte kennt: Fuße, Hände, Ellbogen und Knie. Aber auch das Clinchen und Werfen des Gegners beinhaltet diese Sportart, die für Jugendliche (ab 14 Jahren) und Erwachsene geeignet ist. Ein kostenloses Probetraining ist jeder Zeit möglich.

Mit Frank Schmitt ist es dem JCL gelungen, einen Trainer für Muay Thai zu verpflichten, der über Muay Thai hinaus auch Trainerlizenzen und Graduierungen im Boxen, Kick-Boxen und Sportkarate verfugt.
Außerdem bringt er Erfahrungen aus dem Jiu-Jitsu mit, welches ebenfalls schon seit 25 Jahren im Judo Club Langenfeld angeboten wird und eine sinnvolle Ergänzung zum Thaiboxen ergibt (MMA).

Über Frank Schmitt:
Frank Schmitt, 42 Jahre alt, ist seit fruhester Jugend im Kampfsport aktiv. 1976 begann er mit Judo, darauf folgte dann 1982 das Boxen. Diesem Sport blieb er lange treu und absolvierte hierbei seine ersten Kämpfe und feierte seine ersten Erfolge. Im Alter von 17 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für Thailand, und somit auch für dessen Nationalsport Muay Thai (Thaiboxen). Er trainierte mehrmals in der Woche in einem Dojo, um sich so auf seine ersten Wettkämpfe vorzubereiten.
Als er dann von seinem Meister das Angebot bekam, in einem Thaiboxcamp in der Provinz Buriram in Thailand zu leben und zu trainieren, war dies eine große Ehre. Er lernte bei einem Ajarn (Großmeister) und erlangte in dieser Zeit auch seinen Meistertitel im Muay Thai. Zuruck in Deutschland nahm er Kontakt zum Verband WKA (World Kickboxing Association - Germany) auf und wurde Mitglied in der Deutschen Nationalmannschaft. In diesem Team wurde er 2005 NRW Meister im Vollkontakt.
In den Jahren 2007 und 2009 holte er jeweils den 1. Platz im Kickboxen, sowohl bei der IDM in Simmern, als auch bei den European Dacascos Open in Hamburg. Sein größter Erfolg war der 3. Platz im Thaiboxen bei der Weltmeisterschaft in Karlsruhe 2007. Während seiner sportlichen Karriere absolvierte er verschiedene Lehrgänge und erhielt dafur Lizenzen, z. B. Kampfrichterlizenz Thaiboxen Klasse B beim M.A.F. Thailand und die Punkterichterlizenz Thaiboxen Klasse A bei der I.B.B.O.
Seit 2006 ist er im Besitz einer Trainerlizenz C Boxen des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Text & Bilder: Karl Heinz Odhofer

Bild 0Bild 1Bild 2Bild 3
Bild 4Bild 5Bild 6
andre schreibt:Mi, 29. April 2015 I <3 k


Kommentar schreiben
Bitte beachten Sie:
Beiträge mit sittenwidrigem und rechtswidrigem Inhalt oder Werbung werden umgehend von uns entfernt. Wir behalten uns außerdem vor Kommentare zu streichen, die dem Wohle des Verbandes schaden könnten.
Die Webmaster
Name:


Bitte wählen Sie den passenden Text, für das angezeigte Bild: