Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen stellten sich Jiu-Jitsu-Ka des TV Lehe der Prüfung zum nächsten Kyu Grad. Als Kyu (Schülergrad) werden alle Gurtfarben bezeichnet die unter dem Meistergrad (schwarz) liegen.

Neben der umfangreichen Kenntnis, der, der jeweiligen Stufe angepassten Grundtechniken wurden entsprechend der Graduierung und bei Waffenabwehren selbstverständlich auch des Lebensalters Abwehren gegen verschiedenartige Angriffe geprüft.

Die Palette reichte von Maßnahmen gegen:
Ergreifen des Armes oder des Handgelenkes, Griff in den Kragen oder das Revers, Griff in die Haare, Brust-/ Körper Umklammerung, Kopfumklammerung, Nelson, Faustschläge, Fußtritte und im Bereich Waffenabwehr: Stockschläge, Messerstiche und Bedrohung mit einer Pistole.

Alle Prüflinge zeigten gute bis hervorragende Leistungen.
Edward überfluss legte eine besonders überzeugende Prüfung zum gelben Gürtel ab.
Viermal konnte der Prüfer (Bernd Dielenschneider, 6. Dan) der Erfüllung der Aufgabe einen Pluspunkt hinzufügen.

Sven Schneider erreichte bei den Erwachsenen sogar insgesamt 8 mal die Gut und 2 mal die Note sehr gut.

Den weißen Gurt mit gelben Streifen dürfen zukünftig tragen:
Leon Knorr und Michael Bludau
Den Gelbgurt haben Yara Loitz und Edward überfluss erreicht.
Mit dem blauen Gurt steht fortan Sven Schneider auf der Tatami.

Wer mitmachen möchte:
Kinder - Donnerstag 18.00 in der Georg Hunger Halle, Batteriestraße 22
Jugend ab 14 und Erwachsene - Freitag: 19.30 Astrid Lindgren Schule,
Eingang Neubrückshelmder. Kontakt: 04743 - 32 28 020.

Bernd Dielenschneider
TV Lehe Bremerhaven, Jiu Jitsu.


Text & Bilder: Bernd Dielenschneider

Bild 0Bild 1Bild 2Bild 3
Bild 4Bild 5


Kommentar schreiben
Bitte beachten Sie:
Beiträge mit sittenwidrigem und rechtswidrigem Inhalt oder Werbung werden umgehend von uns entfernt. Wir behalten uns außerdem vor Kommentare zu streichen, die dem Wohle des Verbandes schaden könnten.
Die Webmaster
Name:


Bitte wählen Sie den passenden Text, für das angezeigte Bild: